Zum 8. Mai

19. Juni 2018  Allgemein

Der Tag der Befreiung vom Hitler-Faschismus ist der 8. Mai 1945. In der Sowjetunion der 9. Mai. Kurz nach Mitternacht haben dt. Wehrmachtsschergen die Kapitulationsurkunde in Berlin-Karlshorst unterzeichnet.

Wir fordern: Der Tag der Befreiung vom Hitler-Faschismus soll als Moment der kollektiven europäischen Erinnerung zum gesetzlichen Gedenk- und Feiertag erklärt werden.

Millionen Menschen wurden von den Faschisten und ihren Helfern physich und psychisch gequält und gebrochen und Millionen Menschen von den Faschisten ermordet.

Auch viele Pfinztaler*innen und Walzbachtaler*innen wurden zu Opfern des Faschismus und damit die Leben von Nachbarn, Kolleg*innen und Freund*innen und Bekannten zerstört.

Ja, Faschisten sitzen wieder im Bundestag und werden gewalttätig und grölen dort ihren Hetzparolen, oft ungehindert und gut geschützt auf der Straße. Bürgerliche und die Polizei lassen sie gewähren. Doch wir LINKEN sind uns der Gefahr bewusst:

es gilt wieder: sich mutig und entschlossen ihrer menschenverachtenden Hetze entgegenzustellen. No Paseran!

Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*