Sozial. Gerecht. Frieden. Für alle!

12. Juni 2017  Allgemein

So lautet nun der neue Titel des Bundestagswahlprogramms das auf dem Bundesparteitag der Partei DIE LINKE in Hannover beschlossen wurde. Kreissprecher Jürgen Creutzmann vertrat als Delegierter den KV Karlsruhe.

Vom Parteivorstand wurde bspw. die Forderung der Karlsruher LINKEN übernommen, dass ein Rechtsanspruch zur Erhöhung der Arbeitszeit gelten müsse, wenn man in Teilzeit arbeite und im Betrieb der entsprechende Arbeitsbedarf bestehe. Ebenso findet sich die Forderung des KV Karlsruhe im Parteiprogramm wieder, dass in der öffentlichen Kulturförderung eine prozess- und nicht produktorientierte Grundförderung vorherrschen müsse. Auch wurde von Jürgen Creutzmann erfolgreich die Forderung ins Wahlprogramm übernommen, dass das Verbot der Vorbereitung eines Angriffskrieges nach §StGB 80 strafbar bleiben müsse. Insgesamt wurde in drei inhaltsreichen Arbeitstagen mit großer Mehrheit das Wahlprogramm der LINKEN beschlossen und die beiden Aspekte „Soziale Gerechtigkeit und Frieden“ im Sinne auch der baden-württembergischen Delegierten zu den beiden Hauptinhalten des Wahlkampfes zur Bundestagswahl erklärt.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*